Gesundheit und Märchen - kreativ und therapeutisch!

 

"Gesundheit ist unser höchstes Gut" weiß der Volksmund zu berichten. Ganzheitliche Gesundheitsförderung ist mein berufliches Anliegen.

Gesundheit - ein lebenslanger Prozess

Gesundheit verstehe ich dabei nicht als Abwesenheit von Krankheit oder Behinderung, sondern als ganzheitlichen lebenslangen Prozess.  Gesundheitliche Risiken und Einschränkungen stellen eine Herausforderung dar. Sie zu bewältigen und identitätsstiftend anzuerkennen, sind gute Aufgaben.

 

Meine berufliche Erfahrung zu ganzheitlicher Gesundheitsförderung umfasst unterschiedliche Zielgruppen, Ziele, Handlungsstrategien und Handlungsbereiche:

Altenpflege - Ganzheitliche Gesundheitsförderung

Bereits seit meiner Ausbildung zur Altenpflegerin in jungen Jahren war mir die ganzheitliche Pflege und Betreuung von Senioren und Menschen mit besonderen Bedürfnissen sehr wichtig. Es ging mir um Gesundheitsförderung in körperlicher, seelischer, gedanklicher,  spiritueller und sozialer Hinsicht jedes einzelnen und der ganzen Gruppe. Zu berücksichtigen ist die gesamte Biografie: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Die Wirkkraft von Liedern und Geschichten habe ich damals entdeckt.

Ganzheitliche Gesundheitsförderung - mehr als Altenpflege

Während der Erziehungszeiten hatte ich als Mutter die Möglichkeit mich im Rahmen eines bayerischen Kinderbetreuungsprojektes aktiv in einer Elterninitiative zu engagieren. Gesundheitsförderung bezog sich hier auf multikulturelle Begegnung, gesunde Ernährung, Integration von Migranten und sozial benachteiligten Familien. 

 

Ganzheitliche Gesundheitsförderung - Wohnraumgestaltung und interdisziplinäre Arbeit

Als geragogische Fachkraft im Sozialen Dienst von Pflegeeinrichtungen  erweiterte ich meine Gesundheitsförderung um eine bewohnerorientierte Raumgestaltung und die Zusammenarbeit mit anderen Berufs- und Interessensgruppen sowie Einrichtungen.

 

Gesundheitsberatung - Ganzheitliche Gesundheitsförderung und Teilhabe

Als selbständig tätige Gesundheits- und Pflegeberaterin (TÜV) mit den Themen "Gesundheit und Märchen", besteht meine gesundheitsfördernde Aufgabe für Senioren, Menschen mit besonderen Bedürfnissen und deren Angehörige darin, ...
1.)...sie als einzelne und als Gruppe zum Zwecke eines selbst bestimmten Lebens zu informieren, beraten und anzuleiten. 

2.)...im Rahmen von Erwachsenenbildung und Netzwerkarbeit ihre Belange bekannt zu machen und zu vertreten.

3.)...neue Angebote und Konzepte zur Inklusion für eine gesundheitsfördernde, ganzheitliche Teilhabe zu entwickeln.

Märchen und Geschichten - Medium ganzheitlicher Gesundheitsförderung

Die Vermittlung von reinen Sachkenntnissen auf der kognitiven Ebene stößt dabei schnell an ihre Grenzen.  Angebote auf ganzheitlicher Ebene mit der Möglichkeit von Selbsterfahrung und Austausch sind wertvoll. Eine spielerische Art der Gesundheitsförderung stellt die Verknüpfung von Gesundheitsangeboten mit Kulturangeboten dar. 

 

So habe ich mit der Ausbildung zur Märchenerzählerin 2010/2011 Märchen für die Gesundheitsförderung entdeckt: Sie schenken Mut und Freude, Heilung und Trost. Diese Wirkung beruht auf der Verlangsamung durch das freie Erzählen von Märchen als lebendige Lebensgeschichten. Zudem ist die bildreiche Märchensprache wie eine Schatztruhe für jede Zuhörerin und jeden Zuhörer. Märchen sind damit nicht nur ein Weltliteratur- und Kulturschatz, sie führen uns auch in ein Land der Sinne, Tiefe und Lebensweisheit. Märchen und Geschichten sind damit ein kreatives und therapeutisches Medium einer ganzheitlichen Gesundheitsförderung.

   

 

Wissenswertes zu meinem Homepage-Namen und Logo:

www.maerchenmeer.de

beschreibt die Weite und Tiefe der Märchen- und Geschichtenvielfalt. Als Märchenerzählerin und Gesundheitsberaterin bin ich ein Teil des weltweiten Netzes und zugleich eng verbunden mit der deutschen Märchenkultur. Märchen und Geschichten sind so vielgestaltig wie jeder einzelne Mensch mit seinem Fühlen, Denken, Handeln sowie seinen Bedürfnissen nach Beziehung, Anerkennung, Trost, Stärkung, Teilhabe und sinnvoller Aufgabe.

 

 

Mein selbstgestaltetes Logo

erzählt von den vier Elementen Erde, Wasser, Luft und Feuer. Die Zahlen eins (eine Welle, ein Astloch), drei (Blätter) und sieben (Sonnenstrahlen) sind wesentlich in vielen Märchen. Die Märchensymbole Meer, Sonne, Taube und Baum sind mir besonders wichtig.

 

Kontakt

Bei Rückfragen und zur Terminvereinbarung kontaktieren Sie mich bitte unter Ilse Feist Tel: 022 03 / 45 96 445 oder per eMail unter info (at) maerchenmeer.de